Skip to main content

Kaffeemaschine mit Mahlwerk – Eine tolle Erfindung

Immer frisch gemahlener Kaffee

Ratgeber, Test und Kaufberatung

Kaffeemaschine mit Mahlwerk im Test

Was sollte eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk für Funktionen besitzen?

Worauf müssen Sie beim Kauf achten?

Welche ist die beste Maschine?

Das Zubereiten von Kaffee kann eine Kunst für sich sein. Der Geschmack ändert sich sehr stark mit der Art des Systems, wie ein Kaffee aufbereitet wird – „Cafe Liebling“.

Auf dieser Seite beschäftigen wir uns mit einer ganz speziellen Art von Kaffeemaschinen.

Die Filterkaffeemaschine im klassischen Sinn mit Filtertüte oder Filtersieb ist am weitesten verbreitet in Deutschland. Jedoch wird in den meisten Haushalten der Kaffee nicht frisch gemahlen, sondern kommt schon fertig gemahlen aus der Verpackung.

In unserem besonderen Fall handelt es sich um Kaffeemaschinen mit einem eingebauten Mahlwerk, welche den Kaffee direkt vor dem Aufbrühen mahlen. Frischer geht es nicht mehr bei einem schönen Filterkaffee.

Wir testen die verschiedene Maschine mit Mahlwerk oder tragen Bewertungen und Meinungen von Kunden in einer ausführlichen Recherche zusammen. Sie können sich einen guten Überblick verschaffen und die beste Kaffeemaschine für Ihren Geschmack herausfinden.

Welche Kaffeemaschine mit Mahlwerk ist die beste?

Nr.1 Top Empfehlung Philips HD7766/00 Grind&Brew – doppelter Bohnenbehälter

ab 126,99 € 189,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 14, 2018 12:41 am
Detailsbei Amazon ansehen
BEEM Fresh-Aroma-Perfect Deluxe + Thermoskanne | Neue Version

119,90 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 14, 2018 12:41 am
Detailsbei Amazon ansehen
Severin KA 4810(12) Kaffeemaschine mit Mahlwerk

ab 24,65 € 398,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Oktober 14, 2018 12:41 am
Detailsbei Plus ansehen

 

Ratgeber und Kaufberatung

Welche Kaffeemaschine im TestSicher kennen viele von uns Kaffeetrinkern den Unterschied zwischen frisch gemahlenem Kaffee (meistens aus dem Café um die Ecke) und bereits fertig gemahlenem Kaffeepulver.

Keine Frage: Beides riecht köstlich. Aber ein selbst gemahlener Kaffee schmeckt einfach besser, da das Aroma aus der Kaffeebohne nicht so leicht entweichen kann, wie aus dem bereits gemahlenem Kaffeepulver.

Deshalb macht eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk durchaus Sinn, wenn man wirklich Wert auf ungetrübten Kaffeegenuss legt, oder nicht jeden Morgen beim nächsten Bäcker oder Café anhalten will, um frisch gemahlenen Kaffee zu trinken.

Funktionsweise einer Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk

Im Handel gibt es mittlerweile sehr viele verschiedene Modelle, es handelt sich bauartbedingt jedoch immer um Filterkaffeemaschinen, bei denen ein Kaffeemahlwerk – aus Stahl oder Keramik – Bohnen aus dem Bohnenbehälter je nach eingestelltem Stärkegrad zerkleinert und anschließend das Mahlgut in den klassischen Papierfilter gelangt.

Der Brühvorgang ist im wesentlichen einer herkömmlichen Filterkaffeemaschine ähnlich. So können meist die Mahlwerke auch „stillgelegt“ und gemahlener Kaffee direkt in den Filter gegeben werden. Aber hierbei wäre der Sinn einer Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk verfehlt.

Die Meisten Maschinen verwenden ein Kegelmahlwerk. Dieses holt sich die Bohnen aus dem Vorratsbehälter und zerkleinert diese zunächst grob mit dem Kegel – auf dem Weg nach unten werden sie aber dann immer kleiner und feiner gemahlen, bis sie als Kaffeepulver im Sieb landen. Darüber wird dann heißes Wasser gegeben.

Wenn man die Bohnen nicht so fein mahlt, wird der Kaffee aromatischer da weniger Säure beim Brühen gelöst wird.

Unterschied zwischen einer Maschine mit Mahlwerk und einem Kaffeeautomat

Profi KaffeeautomatIm Gegensatz zu einem Kaffeeautomaten, welcher mit Pads oder Kapseln betrieben wird, wird bei einer Kaffeemaschine mit einem integrierten Mahlwerk der Kaffee aus den Bohnen gemahlen und anschließend mit heißem Wasser aufgebrüht. Dieses einzigartige Aroma bekommt man mit keinen Kapsel- oder Padmaschinen so hin. Der Kaffee kann so in allen möglichen Variationen und Stärkegraden zubereitet werden, während man bei einem Kaffeepad oder einer Kapsel genau den Geschmack erhält, welcher darin enthalten ist.

Die Art der Kaffeebohnen kann allerdings jeder für sich selbst entscheiden: Cremig, mild, stark, bitter – es gibt viele verschiedene Optionen.

Ein Kaffeeautomat mit Mahlwerk bietet auch oft die Möglichkeit, einen Cappuccino oder einen Latte Macchiato herzustellen, in dem Milch aufgeschäumt wird. Allerdings schmeckt man auch hier den Unterschied, ob der Kaffee mit einem Automaten produziert wurde, oder nicht. Der Kaffee wird zwar auch gemahlen, läuft aber durch eine Maschine hindurch. Der Geschmack gegenüber der Maschine mit Mahlwerk ist nicht vergleichbar.

Die Kosten sind hier auch sehr weit auseinander. Für Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk zahlt man oftmals schon über 500 Euro und erhält in fast allen Fällen keinen schwarzen Kaffee. Es kann nur „Café Creme“ oder „Café Lungo“ hergestellt werden. Wer schwarzen Filterkaffee liebt, der sollte lieber zu einer Kaffeemaschine greifen.

Unterschied zwischen einer Maschine mit Mahlwerk und einer Kaffeemühle

Kaffeebohnen mit KaffeemuehleWie in der Kaffeemühle werden auch im Mahlwerk der Kaffeemaschine die Kaffeebohnen der ausgewählten Kaffeeart zu einem feinen Pulver gemahlen und anschließend mit Wasser aufgebrüht.

Wie fein die Bohnen gemahlen werden sollen, lässt sich bei beidem individuell einstellen. Bei herkömmlichen Kaffeemaschinen werden die Kaffeebohnen schon vorher in der Kaffeemühle gemahlen, sodass nur noch das Pulver der bevorzugten Kaffeeart in die Kaffeemaschine gegeben werden muss.

Die Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk spart Zeit und Aufwand. Das Kaffeepulver muss nicht mehr von der Mühle in die Maschine transportiert werden und umgeschüttet werden (und jeder weiß: Das geht nicht ohne, dass etwas daneben geht!). Alles geht schneller und einfacher und es wird ein zusätzliches Gerät gespart, was sauber gemacht werden muss.

Doch eine Kaffeemühle? Dann geht es hier zum Kaffeemühle Test

Die beste Pflege

Wie auch bei Kaffeeautomaten ist es sehr wichtig, die Kaffeemaschine und vor allem das Mahlwerk regelmäßig und gründlich zu säubern.

Bei jeder Maschine steht in der Betriebsanleitung eine ganz genau Vorgehensweise, wie Sie die entsprechende Maschine und das Mahlwerk fachgerecht reinigen.

Davor, einfach eine Entkalkungstablette einzuwerfen, ist dringend abzuraten. Gerade das Mahlwerk braucht eine besondere Pflege. Hierfür gibt es natürlich passende Produkte. Aber auch diese sind abgestimmt auf die jeweilige Maschine und sollten beim Kauf auf jeden Fall dazu gekauft werden.

Die Richtige Pflege bestimmt auch die Haltbarkeit und Lebensdauer Ihrer Maschine. Lassen Sie sich hierzu in einem Fachgeschäft beraten oder kaufen Sie die auf der Händlerseite empfohlenen, passenden Reinigungsprodukte gleich mit.

Vorteile und Nachteile

Größe:

Da bei einer Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk dieses oberhalb des Kaffeefilters sitzt, sind die Bauhöhen oft um einiges größer, als die normalen Filterkaffeemaschinen. Es sollte vorher genau geprüft werden, ob die Höhe der Maschine auch in die Küche oder ins Büro passt. Oft muss der oben sitzende Wassertank komplett entnommen werden, um Wasser nachzufüllen. Und auch der Bohnenbehälter muss aufgeklappt werden können.

Bei vielen Kundenrezensionen waren oft die Oberschränke das Problem, die Maschine passte wunderbar dorthin, aber die Behälter gingen nicht aufzumachen oder zu entfernen. Die Maschinen sind auch tiefer und schwerer, als gängige Automaten oder die normale Filtermaschine.

Lautstärke:

Oft sind Käufer einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk erstaunt, über die hohe Lautstärke beim Mahlvorgang. Wenn man sich jedoch vor Augen hält, dass hier meist Metallmahlwerke ihren Dienst verrichten und dass nicht – wie bei einem Vollautomaten – vielleicht 8 Gramm Kaffee pro Anwendung gemahlen werden, sondern bei einer ganzen Kanne ca. 50 – 100 Gramm, ist eine hohe Lautstärke über einen etwas längeren Zeitraum ganz normal und vertretbar.

Dennoch sollte man sich das vor dem Kauf genau überlegen, vor allem, wenn Kaffeetrinker Nummer Eins vor Kaffeetrinker Nummer Zwei aufstehen muss, und diesen dann mit unsanften Klängen aus dem Schlaf reißt als Cafe-Liebling.

Variationen:

Die Zubereitung kann durch Kaffeemenge, Wassermenge und Mahlgrad variiert werden, auch die richtige Kaffeebohne spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Um den für Sie idealen Filterkaffee zu finden heißt es: Probieren geht über Studieren. Einige Fehlversuche werden sich dabei wohl kaum vermeiden lassen, aber wenn am Ende die Richtige Dosis gefunden ist, werden Sie die Maschine nie wieder missen wollen.

Umwelt:

Das Thema Umwelt wird in Deutschland immer beliebter und findet immer weiter Anklang. Wer umweltbewusst leben will, der sollte dies auch beim Kaffee tun: Kapselmaschinen produzieren Unmengen an Müll. Wer kann, sollte also auf normale Kaffeemaschinen oder Kaffeemaschinen mit Mahlwerk zurückgreifen.

Aroma:

Die aromastarken Kaffeebohnen werden gemahlen, in eine Kunststoff-Verpackung gekippt, nochmals in eine Papp-Verpackung und kommen dann in einen LKW. Dieser LKW fährt viele, viele Kilometer und kommt bei einem Supermarkt an. Dort wird der gute Kaffee ausgeladen, ins Lager gepackt und erst nach mehreren Wochen ins Regal geräumt.

Diese Kaffee-Packung kaufen Sie nun, packen sie zuhause aus, öffnen den Verschluss und Ihnen kommt der gewohnte Kaffee-Geruch entgegen. Aber kommt das dem Geruch gleich, wenn Sie an einem Café vorbeigehen? Nein. Weil das ganze Aroma seit dem Mahlen der Kaffeebohnen verloren geht in dieser ganzen – recht langen – Zeitspanne.

Bereits nach 15 Minuten gehen über 50 % des Aromas verloren. Und genau so schmeckt auch der Kaffee, wenn Sie normales Pulver, statt frisch gemahlenen Bohnen verwenden.

Verwendung geeigneter Kaffeebohnen

Kaffeebohnen für die KaffeemaschineWer einen Kaffeevollautomaten oder eine Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk besitzt, der ist oft lange auf der Suche nach den für seinen Geschmack perfekten Kaffeebohnen.

Oftmals sind Produkte von Markenherstellern teurer als Kaffeebohnen aus dem Discounter, doch durch ihr charaktervolles Aroma und die hohe Qualität möchten viele Kaffeetrinker nicht mehr von einer bestimmten Sorte abweichen, wenn sie einmal ihren Favoriten gefunden haben.

Eine ansprechend gestaltete Verpackung mit hilfreichen Informationen kann bereits viel über den Hersteller aussagen.

Fair Trade Produkte z.B. schaffen dadurch schon Vertrauen beim Kaffeetrinker, indem die exakte Herkunft der Kaffeebohnen mit einem Online Code nachverfolgt werden kann. Markenprodukte verraten auf dem Beutel meist etwas über ihre besonderen Auslese- und Röstungsverfahren sowie über ihre hohen Qualitätsansprüche. Zudem können Sie bei guten Produkten übersichtlich erkennen, für welche Kaffeeautomaten sich die Bohnen eignen und wie das Aroma und die Intensität des Kaffees auf einer Skala eingestuft werden.

Die Verpackung sollte die Kaffeebohnen zuverlässig vor dem Verlust von Aromen bewahren. Dazu versehen viele Hersteller den Beutel mit einem Aromasiegel. Dieses schützt die Kaffeebohnen vor Luft, die den Kaffeebohnen noch vor dem Öffnen des Beutels Aroma entziehen würde.

Wenn Sie die Verpackung öffnen, sollte Ihnen dann ein angenehmer und typischer Kaffeegeruch entgegenkommen. Falls die Bohnen keinen Duft versprühen, dann wurden sie nicht aromageschützt verpackt.

Ebenso sollte der Geruch beim Mahlen und Zubereiten des Kaffees angenehm sein. Hochwertige Sorten duften vollaromatisch, intensiv und dabei herrlich mild.

Wenn etwas Geschmackssache ist, dann auf jeden Fall Kaffee!
Kaffeemaschine BohnenartManche Kaffeetrinker präferieren sehr milde Sorten, während andere das Heißgetränk besonders kräftig mögen. In jedem Fall sollte der Kaffee aber einen eigenen Charakter und einen harmonischen Geschmack zeigen.

Auch bei stärkeren Sorten sollte kein bitterer oder säuerlicher Nachgeschmack dabei sein, denn dieser würde auf eine weniger schonende Röstung hindeuten.

Hochwertige Produkte vereinen eine gewisse Intensität mit einer milden Note.

Führende Herstellen von Kaffeebohnen sind u.A. Jacobs, Lavazza, Melitta und Dallmayr. Alle haben verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Stärkegraden auf den Markt gebracht. Jetzt heißt es allerdings nur noch: Ausprobieren! Wenn Sie ein Lieblingscafé haben, bei dem der Kaffee besonders gut schmeckt, fragen Sie einfach mal nach den Kaffeebohnen – eventuell verkaufen sie auch ihre eigenen oder geben den Händler preis.

Was beim Kauf beachtet werden muss

Es gibt mehr als genug Auswahl an Kaffeemaschinen mit integriertem Mahlwerk auf dem Markt. Von bekannten Herstellern wie Philips und AEG bis hin zu No-Name-Marken. Allerdings haben die „Großen“ sich nicht umsonst ihren Namen vor allem in der Kaffee-Branche gemacht.

Philips stellt sehr gute Kaffeemaschinen her, und so auch in diesem Fall. Zur Zeit ist die Philips HD7766 Testsieger bei Kaffeemaschinen mit Mahlwerk.

Beim Kauf einer geeigneten Maschine sollte auf die Funktion „Stärkegrad einstellen“ geachtet werden. Jeder trinkt seinen Kaffee unterschiedlich stark – hierbei muss bereits beim Kauf von Kaffeebohnen geachtet werden, aber auch bei der Maschine lässt sich das einstellen.

Der Wassertank sollte herausnehmbar sein und auch den Füllgrad anzeigen. So haben Sie immer im Blick, wie viel Liter Wasser Sie für wie viele Tassen benötigen. Sollte der Kaffee zu stark geworden sein, wissen Sie fürs nächste Mal, dass mehr Wasser eingefüllt werden muss. Ohne Anzeige ist dies schwer zu kalkulieren.

Die Garantie sollte mindestens bei zwei Jahren liegen. Gute Hersteller vergeben diese auch.

Wichtig kann auch eine Timerfunktion sein. Diese sorgt dafür, dass der Kaffeeautomat morgens um 8:00 Uhr von selbst anfängt Kaffee zu kochen. Durch die Lautstärke des Mahlwerks werden Sie dann zwar geweckt – aber es gibt unangenehmere Wecker, als Kaffeegeruch.

Welche extra Funktionen gibt es und welche sind auch nützlich?

Als gute Argumente für den Kauf einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk gilt es sich auch die Extras einmal genauer im Vergleich anzusehen. Was für Funktionen braucht eine solche Maschine überhaupt und wenn ja, worauf ist zu achten und was für Anwendungen können damit Sinn machen?

Der Timer

Oft ist eine Zeitschaltuhr bei elektrischen Geräten eingebaut und kein Mensch nutzt diese auch wirklich. Bei einer Kaffeemaschine mit einem eingebauten Mahlwerk sieht das allerdings etwas anders aus. Wenn Sie morgens, zum aufstehen vor der Arbeit, einen frischen Kaffee genießen möchtenmacht ein Timer schon Sinn. Oder während Sie duschen, springt die Kaffeemaschine an und Sie erleben einen frischen Kaffee nach dem Bad Aufenthalt, dann steigert das den Wert eines Timers schon enorm.

Warum macht der Timer aber hier besonders viel Sinn. Bei einer normalen Fliterkaffeemaschine haben Sie schon abends den gemahlenen Kaffee in die Filtertüte gegeben. Das Aroma verabschiedet sich über Nacht aber deutlich und der Kaffee schmeckt nun mal am besten, wenn das Schrot frisch gemahlen ist. Ein Grund, warum hier ein Timer bei einer normalen Filtermaschine gar nicht eingesetzt wird, auch wenn es einen gibt.

Sie stimmen uns vermutlich jetzt zu, dass dieser Vorgang mit einem eingebauten Mahlwerk komplett effektiver ist, denn hier wird der Kaffee ganz frisch vom Mahlwerk zubereitet. Das Aroma kann auch über Nacht in der Bohne bleiben. Denn in der Bohne selbst speichert sich das Aroma wirklich am besten.

Das Mahlwerk

weiter oben haben wir schon die Vorteile von einem Mahlwerk betont. An dieser Stelle wollen wir nur noch einmal darauf hinweisen, dass das Mahlwerk für diese Produkte das Herzstück darstellen. Hier sollte der Hersteller Erfahrung mitbringen und das Hauptaugenmerk drauf gelegt haben. Sie als Kunde haben das Glück, dass die Maschinen von bekannten Marken wie Philips, Beem oder auch Severin auf gute und bewährte Qualität zurückgreifen können und das Rad nicht komplett neu erfinden müssen. Nur sollte die Qualität auch verbaut werden und die hat nun mal ihren Preis.

Der Bohnenbehälter

Hier gibt es nicht ganz so viel zu beachten. Wir gehen davon aus, das die Bohnen bei allen Modellen gut nachrutschen auf den Weg zum Mahlwerk. Wenn Sie allerdings nicht immer die selbe Kaffeesorte trinken wollen, so macht der Gedanke von einem doppelten Bohnenbehälter durchaus Sinn. Möchten Sie zum Beispiel Morgens eher einen kräftigen Kaffee und Abends einen Koffeinfreien? Von einem ständigen Bohne wechsel können wir nur abraten. Das herausnehmen alter Bohnen und neu befüllen ist nicht nur anstrengend, sondern auch zeitraubend. Sie werden es nicht lange durchhalten und immer den selben Kaffee trinken. Deshalb denken Sie bitte vor dem Kauf einmal kurz darüber nach, ob die Sorte sehr selten gewechselt wird oder sogar im Tagesverlauf unterschiedliche Kaffeesorten gemahlen werden müssen.

Der Permanentfilter

Die übliche Filterkaffee-Zubereitung benötigt einen guten Filter. Der Filter sorgt für den guten Geschmack und ein perfektes Aroma im Zusammenspiel mit dem richtigen Mahlgrad. Jetzt können wir dafür klassisch die Papier Filtertüten einsetzen oder eben einen dauerhaft zu verwendenden Permanentfilter. Nicht bei allen Geräten liegt dieser Filter bei – also bitte beim Kauf darauf achten. Wir brauchen den Permanentfilter nur als Notlösung und Ersatz, falls wir keine Filtertüten im Haus haben. Das muss aber jeder selbst ausprobieren und dann entscheiden, welche Art der Filterung einem persönlich besser gefällt.

Thermoskanne oder Glaskanne?

Wir wollen an dieser Stelle keinen Glaubenskrieg entfachen. Beides hat seine Vorteile und auch Nachteile. Eine Thermoskanne, kann gleich mit an den Tisch genommen werden und hält auch dort den Kaffee warm. Es ist kein Umfüllen mehr nötig. Das klingt sehr praktisch und bekommt deshalb auch einen Pluspunkt zugeschrieben. Die Thermoskanne muss hier allerdings wirklich gut sein, damit der Kaffee auch lange heiß bleibt. Wir empfehlen ein vorwärmen der Thermoskanne.

Eine Glaskanne auf einer Wärmeplatte hält den Kaffee dafür meistens länger unter der Maschine direkt heiß und wird deshalb auch von vielen Nutzern bevorzugt. Steht der Kaffee zu lange auch der heißen Platte, so verändert sich wiederum der Geschmack und er sollte umgefüllt werden.

Ihr persönliches Verhalten ist also ausschlaggebend und nicht die Funktion einer Thermoskanne oder Glaskanne selbst. Wir bevorzugen eine Glaskanne auch wenn die Thermoskannen immer besser werden und auch den frisch aufgebrühten Kaffee gut betreuen.

Fragen zur einfachen Bedienung der Maschine

  • Wie gut ist das Display zu lesen?
  • Kann der Mahlgrad schnell und bequem angepasst werden?
  • Lassen sich die Bohnen gut auffüllen?
  • Lässt sich das Wasser im Wassertank gut nachfüllen?
  • Brauche ich zwei Bohnenbehälter für unterschiedlichen Kaffee?
  • Benötige ich einen Permanentfilter?

 

Beispiele:

  • Philips HD7766/00 Grind&Brew – doppelter Bohnenbehälter
  • Gastroback Design Coffee Advanced Grind & Brew 42712
  • AEG Fresh Aroma KAM 300
  • Klarstein Coffeemate
  • Kalorik TKG CCG 1001 KTO

Weitere Fragen und Antworten als FAQ Quicky

Der Bohnenbehälter sollte groß genug für Deinen Bedarf sein und die Kaffeebohnen müssen gut nachrutschen. Eine leichte Reinigung oder das Entfernen von Restbohnen sollte schnell möglich sein. Wechseln Sie oft zwischen zum Beispiel Espresso und normalen Kaffee? Dann könnte ein doppelter Behälter in einer Maschine wirklich viele Vorteile mit sich bringen, denn Bohne tauschen ist lästig und nicht immer einfach.

Hier kommt es auf ihre persönlichen Standort an. Kann der Wassertank abgenommen werden? Wie wird der Wassertank eingeschoben? Ist nach oben hin Platz oder muss ich von der Seite das Wasser einschieben können? Diese Fragen sollten sie einmal vorher klären und dann beim Kauf darauf gezielt achten.

Die meisten Maschinen liefern einen Permanentfilter mit aus. Es sollte aber auch die Möglichkeit geben einen Papierfilter zu verwenden. Alleine wenn sie der Permanentfilter einmal in der Reinigung befindet, haben sie einen schnellen Ersatz durch Papierfiltertütten. Mir selbst gefällt Papier als Filter aus irgendwelchen unbeschreiblichen Gründen im Geschmack besser. Das sollten sie in jedem Fall als Umsteiger testen.

Fast alle Maschinen bieten die Möglichkeit das Mahlwerk abzustellen. So können Sie den gemahlenen Kaffee problemlos in den Filter geben und dann die Maschine einschalten.

Hier sollte ihr persönlicher Geschmack in der Anwendung den Ausschlag geben. Wenn Sie eine Thermoskanne zum Beispiel am Arbeitsplatz haben möchten, ohne mehrmals aufstehen zu müssen, dann ziehen sie lieber eine Thermoskanne vor. Werden in der Gemeinschaft viele Tassen Kaffee benötigt und die schneller von verschiedenen Personen getrunken, so würden wir eine Glaskanne mit Heizplatte bevorzugen. Wenn Thermoskanne, dann sollte diese vorgeheizt werden oder die Möglichkeit vom System gegeben sein die Isolierkanne zu erwärmen.

Bekannte Mahlwerke sind das Kegelmahlwerk, das Scheibenmahlwerk oder das Schlagmahlwerk. Um es hier kurz zu machen. Wir empfehlen das Kegelmahlwerk und das ist auch bei fast allen Maschinen heute zu finden.

Unsere klare Nr.1 – die Top Empfehlung

Philips HD7766/00 Grind&Brew mit doppeltem Bohnenbehälter

Angebot
Philips HD7766/00 Grind&Brew
235 Bewertungen
Philips HD7766/00 Grind&Brew
  • Doppelter-Bohnenbehälter für die Wahl zwischen zwei Bohnensorten
  • Integriertes abschaltbares Mahlwerk mit wählbarem Mahlgrad
  • Mit Timerfunktion
  • Einfache Bedienung durch Multi-Bedienknopf (Auswahl der Kaffeestärke, Tassenanzahl, Mahlwerk)
  • Mit Aroma Swirl für optimale Aromaentfaltung, Tropfstopp

Jeder kennt die sehr beliebten Kaffeevollautomaten, die Latte Macchiato mit leckerem Milchschaum zaubern, Espresso oder auch Cappuccino. Aber die richtigen Kaffeetrinker kommen bei diesen Maschinen oftmals zu kurz – die meisten machen nur Café Crema oder Café Lungo, was keineswegs einen echten, schwarzen Filterkaffee ersetzt.

Es gibt allerdings nun auch Filter-Kaffeemaschinen, die wie die Vollautomaten Kaffeebohnen mahlen, am Ende aber „nur“ schwarzer Kaffee herauskommt. Ideal also für alle „normalen“ Kaffeetrinker, die nicht teures Geld für einen Vollautomaten ausgeben wollen, wo sie zwar gemahlene Kaffeebohnen bekommen, aber keinen schwarzen Kaffee.

Die richtige Mischung – wählen Sie aus zwei Bohnensorten

Philips HD7766/00 Grind&Brew Filter-Kaffeemaschine, doppelter Bohnenbehälter, schwarz/metall - Die Filter-Kaffeemaschine von Philips hat einen doppelten Bohnenbehälter für die Wahl zwischen zwei Bohnensorten. Es ist ja oft der Fall, dass gerade in einem gemeinsamen Haushalt, die Personen unterschiedliche Kaffeesorten bevorzugen. Der eine mag es lieber mild und cremig, für den anderen kann der Kaffee gar nicht stark genug sein. Hierfür ist diese Kaffeemaschine bestens geeignet. Aber auch eine Mischung aus beiden Kaffeesorten ist möglich.

Sie hat außerdem ein integriertes, abschaltbares Mahlwerk mit wählbarem Mahlgrad. So lässt sich auch die Feinheit des Kaffees wunderbar einstellen. Insgesamt stehen also drei verschiedene Kaffee-Geschmäcker zur Verfügung.

Aufstehen mit Kaffee-Geruch – Der Philips HD7766 Timer

Die integrierte Timerfunktion sorgt für mehr Flexibilität – stehen Sie morgens auf und riechen Sie direkt den Geruch eines frisch gemahlenen Kaffees. Dies ist übrigens auch ideal zum wach werden: Das Mahlen der Kaffeebohnen ersetzt bei leichtem Schlaf definitiv den Wecker!

Toll ist auch die einfache Bedienung des Geräts: Kaffeestärke, Tassenanzahl und Kaffeesorte lassen sich mit einem Knopfdruck einstellen.

Wer einmal Kaffee mit gemahlenen Bohnen getrunken hat (und dabei noch den köstlichen Duft der Kaffeebohnen in der Nase hatte), wird dies nie wieder missen wollen.

Clevere Gadgets der Philips HD7766

Abschaltautomatik

Besonders praktisch ist auch die automatische Abschaltautomatik der Kaffeemaschine. Nach 30 Minuten schaltet sie sich automatisch aus.

Der Wassertank

Der frontale Wassertank lässt Sie ganz leicht sehen, wie viele Tassen Sie in den Behälter gegossen haben. Er lässt auch außerdem leicht von vorne befüllen.

Philips Aroma Swirl

Der Aroma Swirl ist eine Düse innerhalb der Kanne der Kaffeemaschine. Dort wird der einfließende Kaffee gleichmäßig mit dem Kaffee innerhalb der Kanne gemischt.

Wie funktioniert das Mahlwerk und das Einstellen zum Kaffeearoma?

Die Anzahl der Tassen ist vergleichbar mit den gestrichenen Kaffee-Messlöffeln.
Mit dem Mahlgrad kann man in Kombination mit der Aroma-Einstellung das Aroma bestimmen. Je feiner der Mahlgrad, desto Mokkaähnlicher wird der Kaffee.

Bei der Aroma-Einstellung wird bestimmt, wie schnell der Wasserdurchlauf durch den Kaffee ist. Je höher der Aroma-Grad ( Kaffeebohnensymbol) eingestellt ist desto länger dauert der Brühvorgang und umso mehr Aroma-Stoffe werden gelöst.

Vorteile und Nachteile gegenüber anderen Kaffeemaschinen

Einer der größten Vorteile ist die bereits oben beschriebene Wassertankanzeige. Diese ist bei anderen Maschinen deutlich umständlicher und schlechter abzulesen. Hier sieht man ganz genau, wie viel Wasser drin ist, wie viel noch nachgegossen werden muss und wie viele Tassen davon erzeugt werden können. Dies ist allerdings unabdinglich, denn die Maschine verwendet auch das gesamte enthaltene Wasser zum Brühen des Kaffees – was leider auch ein kleiner Nachteil ist.

Bei einem Vollautomaten nimmt die Maschine nur so viel Wasser, wie er für die Tasse benötigt. Wenn hier zu viel Wasser eingegossen wurde, dann schmeckt der Kaffee wässrig.

Das Mahlwerk ist sehr laut – was aber bei den meisten Kaffeeautomaten der Fall ist. Wenn der Partner um 06:00 Uhr aufsteht, der andere allerdings bis 08:00 Uhr schlafen kann, sollte kein Kaffee gekocht werden. Wie oben bereits erwähnt, kann dies aber auch super als Weckfunktion genutzt werden. Unserer Meinung nach ein deutlich besser Wecker, als die Handy-Klingeltöne und dazu noch ein leckerer Geruch von frisch gemahlenem Kaffee.

Die Maschine ist sehr klobig, hoch und schwer. Vom Design her sieht sie sehr modern und edel aus, allerdings sollte man vorher abmessen, ob die Kaffeemaschine gut in die Küche passt. Da das Wasser von oben eingegossen wird, sollte die Maschine nicht knapp unter den Hängeschränken stehen.

Der größte Vorteil ist allerdings das doppelte Mahlwerk – es gibt keine andere Kaffeemaschine mit dieser Funktion. Und die ist gerade bei einem Mehrpersonen-Haushalt ideal.

Fazit: Schmeckt es den Kaffeetrinkern?

Trotz einigen negativen Punkten sind sich fast alle Testberichte einig: Der Kaffee schmeckt richtig, richtig gut! Es braucht allerdings seine Zeit, bis jeder für sich die richtige Dosis eingestellt hat: Wie viele Tassen Wasser zu wie viel Kaffeebohnen, Welche Kaffeebohnen schmecken am Besten, usw. Hat man das allerdings irgendwann rausgefunden, ist der Geschmack einfach perfekt. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, sind sich hier auch alle Kunden einig.

Videos zur Philips HD7766/00 Grind&Brew mit doppeltem Bohnenbehälter


BEEM Fresh-Aroma-Perfect Deluxe

Wer einmal in den Genuss eines frisch gemahlenen und gebrühten Kaffees gekommen ist, möchte darauf kaum mehr verzichten.

Die Besonderheit der Fresh-Aroma-Perfect ist das integrierte Kegelmahlwerk, welches eine Anpassung des Mahlgrads in 5 Stufen ermöglicht.

Aber auch ein einfacher Brühvorgang mit bereits gemahlenem Kaffeepulver ist möglich. Dazu wird das Pulver einfach direkt in den Filter gegeben und anschließend der Brühvorgang per Knopfdruck gestartet. Die Beem ist hier also sehr flexibel. Der Kaffee in der mitgelieferten Glaskanne kann über die Heizplatte der Kaffeemaschine warm gehalten werden.

Neben der Einstellung des Mahlgrads kann auch die gewünschte Kaffeestärke in 3 Stufen gewählt werden. Der Wassertank fasst rund 1,5 Liter und verfügt über eine Tassenskala, die allerdings nur innen einsehbar ist. Im Tank ist ein Aktivkohlefilter angebracht, der für eine bessere Wasserqualität und damit auch besseres Kaffeearoma sorgen soll. Der Filter muss nach einigen Monaten ausgetauscht werden, aber die Kaffeemaschine kann auch ohne betrieben werden. Warnhinweise wie zum Beispiel der eines aufgebrauchten Filters erscheinen auf dem Display. Auch die Timerfunktion kann hier eingestellt werden.

Vor- und Nachteile gegenüber anderen Kaffeemaschinen

Tropfstopp: Der Tropfstopp verhindert sehr zuverlässig Flecken und Tropfen auf der Heizplatte der Kaffeemaschine.

Tassenwahl: Die Funktion der Tassenwahl kennt man ja bereits von anderen Kaffeemaschinen. Diese funktioniert hier allerdings anders: Während normalerweise hier bei angegebenen 2 Tassen auch nur Wasser für 2 Tassen Kaffee gezogen wird, ist dies bei der BEEM Kaffeemaschine anders: Sie zieht dennoch das gesamte Wasser aus dem Wassertank. Diese Funktion ist hier also nur eine zusätzliche Möglichkeit, die Stärke des Kaffees einzustellen, nicht etwa die wirkliche Tassenanzahl.

Mahlgrad: Auch die feinste Stufe des Mahlgrades ist immer noch recht grob und der Kaffee schmeckt sehr stark. Dies kann aber mit der Wassermenge ausgeglichen werden.

Filter: Im Tank ist ein Filterhalter mit einem Aktiv-Kohle-Filter eingelassen. Je nach Kalkgehalt des Wassers muss dieser in regelmäßigen Abständen erneuert werden. Der Smiley auf dem Display erinnert daran, wann der Filter ausgetauscht werden sollte.

Fazit: Wie zufrieden sind die Amazon Kunden nach dem Kauf oder Test?

Mehreren Kunden ist der erhöhte Dampfausstoß aufgefallen: Durch den vermehrten Dampfausstoß kann es zu Kondenswasserbildung am Boden des Gerätes kommen. Dieses kann auch über die Maschine auf den Stellplatz herabtropfen.

Negativ zu erwähnen ist noch der hohe Kaffeebohnenverbauch. Für wenige Tassen verwendet die Maschine deutlich mehr Bohnen, als andere Modelle.

Der Kaffee hingegen schmeckt laut Kundentests wirklich gut. Alle anderen Funktionen sind fehlerfrei und auch das Design kann bei den Amazon-Bewertungen punkten.

Video Test zur BEEM Fresh Aroma mit Thermoskanne

Dieses Video ist nicht von uns. Es wird aber sehr viel zur BEEM Maschine mit Mahlwerk und Thermoskanne im Test beschrieben. im Test wird hier beschrieben wie das Mahlwerk seine Arbeit vollrichtet und natürlich wie gut der Kaffe aus der BEEM schmeckt.

Kunden Unboxing Test Video zum BEEM

Das Video ist nicht von uns. Wir haben es als Unboxing Video als sinnvolle Erweiterung eingebunden.

Neuheiten aus dem Kaffebereich – Quicktipp

Neue Kombi Kaffemaschine

Neu
BEEM Kaffeeautomat Fresh-Aroma-Perfect Kaffeemaschine mit Mahlwerk, Permanent-Goldfilter, Timer, Edelstahl
90 Bewertungen

Neuer Kaffeevollautomat

NeuNeu
De'Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat
2864 Bewertungen

 

Fazit

Latte MacchiatoVon den drei Sorten von Kaffee-Zubereitungen (Kaffeeautomat, Kaffeemaschine, Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk) haben alle ihre Vor- und Nachteile.

Aber für den reinen Kaffee-Liebhaber, der seinen Kaffee am liebsten heiß und schwarz trinkt, für den ist eine Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk genau das Richtige.

Für Milch-Liebhaber, Latte Macchiato-Trinker und Espresso-Hasser, ist ein Kaffeeautomat deutlich besser geeignet.

Besonders wichtig ist die Auswahl der Kaffeebohnen: Wenn der Kaffee nicht 100%-ig perfekt schmeckt, dann haben Sie die falschen Bohnen!

Es gibt weltweit über 40 verschiedene Kaffeepflanzen, aus denen über 100 verschiedene Sorten produziert werden – hier ist sicherlich die passende für Ihren individuellen Geschmack dabei, denn es gibt nichts besseres, als morgens nach dem Aufstehen die erste Tasse mit leckerem Kaffee zu genießen, oder sogar von diesem Geruch aufzuwachen.