Skip to main content

Kaffeemühlen Ratgeber und Erfahrungen

Kaffeebohnen mit KaffeemuehleElektrische Kaffeemühlen – Warum sind sie so beliebt? Wo liegen Ihre Vorteile und worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Die Zeit, in der man seinen Kaffee mit einer Hand-Kaffeemühle mahlen musste, ist nun vorbei. Viele der bekannten Hersteller von Elektronikartikeln oder Haushaltsgeräten haben daher mittlerweile Kaffeemühlen-Modelle im Angebot. Doch gibt es hierbei große Unterschiede in den Bereichen Technik, Qualität und auch Optik.

Die erste Frage bei elektrischen Kaffeemühlen sollte immer die nach dem Mahlwerk sein. Das Mahlwerk, als das Herzstück der Mühle, ist der wichtigste Bestandteil.

Inhalt Übersicht:

Mühle ist nicht gleich Mühle – welche Mühle für welchen Kaffee

Die verschiedenen Zubereitungsformen von Kaffee erfordern unterschiedliche Pulverqualitäten, was durch verschiedene Mahlwerke erreicht wird. Filterkaffee kann mit einem eher groben Pulver zubereitet werden, während für Espresso sehr feines Pulver benötigt wird.

Wichtig ist dabei auch, dass das Mahlwerk nicht zu warm wird, was das Aroma des Kaffees beeinträchtigen kann.

Handmühlen – preiswert für Zuhause

Wer nur gelegentlich frischgemahlenen Kaffee genießen möchte kann auch durch die Nutzung einer Handmühle sehr gute Ergebnisse erlangen. Handmühlen sind im Vergleich zu elektrischen Mühlen günstiger, können aber trotzdem sehr gutes Kaffeepulver erzeugen.

Sie erzeugen dabei keine Wärme, die das Aroma zerstört und sind häufig im Mahlgrad variabel. Handmühlen sind mit Kegelmahlwerken ausgestattet, die die Bohnen sehr gleichmäßig zerkleinern.

Elektrische Kaffeemühlen – für Kaffeeliebhaber

Motorisierte Kaffeemühlen erlauben es uns, täglich in kürzester Zeit frisches Kaffeepulver aus Kaffeebohnen herzustellen. Es gibt viele verschiedene Varianten, die sich preislich sehr stark unterscheiden. Das liegt vor allem an den verschiedenen Mahlwerken.

Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk – die Besten kaufen

Die Geräte mit Kegelmahlwerk sind das Beste, was man sich als Kaffeeliebhaber wünschen kann. Hierbei mahlt hier ein gezahnter Kegel die Kaffeebohnen durch einen ebenfalls gezahnten „Trichter“. Der Vorteil bei diesem Mahlwerk ist, dass es mit einer geringen Drehzahl mahlen kann und dadurch weniger Reibungswärme entsteht. Durch den Aufbau werden die Kaffeebohnen hier in einem kegelförmigen Tunnel gemahlen und das Pulver fällt erst nach unten durch, wenn es ausreichend fein gemahlen ist. Auf diese Weise wird das Pulver sehr fein. Das Kegelmahlwerk ist somit am Besten für das Mahlen verschiedener Kaffeesorten geeignet. Durch diese Funktionsweise ist es außerdem möglich die Umdrehungsgeschwindigkeit des Mahlwerks stark zu reduzieren (Scheibenmahlwerke drehen mit ca. 1.300 U/min, Kegelmahlwerke in der Regel mit ca. 400 U/min). Somit entsteht viel weniger Hitze und das flüchtige Aroma bleibt länger erhalten.

Hier einige Test Beispiele aus der Recherche:


Die Graef CM 800 Kaffeemühle – eine absolute Empfehlung

Die Graef CM 800 hat ein Kegelmahlwerk, das langsam läuft. So werden die Kaffeebohnen nicht zu heiß und somit Aroma-schonender zubereitet. Diese elektrische Kaffeemühle bietet 40 Mahlgradeinstellungen. Das Gehäuse ist auch hochwertigem Aluminium. Die Graef CM 800 hat einen großen Kaffeebohnenbehälter und einen großen Kaffeemehlbehälter mit Deckel.

Diese Kaffeemühle hat einen automatischen Mahlvorgang für Siebträger. 2 Siebträgerhalter sind im Lieferumfang meist mit dabei. Das Kaffeemehl wird nach dem Mahlvorgang sehr sauber zum Auslauf befördert. Dies ermöglicht ein sauberes und ordentliches Nutzen der Kaffeemühle. Sie leistet außerordentlich gute Arbeit und ist für einen vernünftigen Preis zu haben.

Die Graef CM 800 Kaffeemühle
297 Bewertungen
Die Graef CM 800 Kaffeemühle
  • Kegelmahlwerk
  • Antistatik-Einsatz
  • Aluminium-Gehäuse
  • Hinweis vom Hersteller: Die eingeprägte Modellnummer "CM80" auf der Unterseite des Artikels bezieht sich auf die Produktserie des Artikels. Es handelt sich um die richtige Ausführung "CM800"

Die Rommelsbacher EKM 300 – eine gute Kaffeemaschine mit Kegelmahlwerk

Die Rommelsbacher EKM 300 ist eine der größten Empfehlungen auf dem Markt. Sie hat ein hochwertiges Kegelmahlwerk, das 12 unterschiedliche Mahlstufen bietet. Die Kaffeemühle hat einen verschließbaren Auffangbehälter und einen verschließbaren Bohnenbehälter. Sie ist – dank des guten Mahlwerks – gut für Espresso geeignet.

Angebot
Die Rommelsbacher EKM 300
226 Bewertungen
Die Rommelsbacher EKM 300
  • Die ROMMELSBACHER Premium Kaffeemühle bietet viel Professionalität für anspruchsvolle Kaffee- & Espressoliebhaber
  • Hochwertiges Kegelmahlwerk aus Edelstahl - zur leichten Reinigung herausnehmbar
  • Mahlgrad in 12 Stufen individuell einstellbar (grob bis extra fein) / Mengendosierung für bis zu 10 Portionen
  • Abnehmbarer Bohnenbehälter (220 g) mit Aroma-Schutzdeckel / herausnehmbarer Pulverauffangbehälter (120 g)
  • Einfach und sicher in der Handhabung & Pflege / Praktische Kabelaufwicklung / inkl. Reinigungspinsel

Kaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk – günstiger und auch schlechter?

Ein Scheibenmahlwerk zerkleinert die Kaffeebohnen zwischen zwei Scheiben, die übereinander liegen. Hierbei drehen meist zwei gezahnte Mahlscheiben gegeneinander, wodurch die Bohnen gebrochen werden. Allerdings arbeitet dieses Kaffeemühle-Mahlwerk mit hohen Umdrehungszahlen, da der zermahlene Kaffee durch Fliehkraft nach außen getrieben wird, wo er die Mahlkammer verlässt. Durch die Verwendung eines Scheibenmahlwerkes kann ein sehr feines Pulver erzeugt werden, so dass hiermit auch Espressopulver gemahlen werden kann.

Der Nachteil ist jedoch, dass Scheibenmahlwerke durch hohe Umdrehungsgeschwindigkeiten viel Wärme durch Reibung erzeugen, die das Kaffeearoma beeinflussen kann. Ab einer höheren Preisklasse arbeiten Scheibenmahlwerke mit niedrigeren Umdrehungszahlen. Mühlen mit solchen Mahlwerken gelten bereits als semiprofessionell und werden zum Teil auch in der Gastronomie verwendet. Die Modelle mit Scheibenmahlwerk sind meistens günstiger, als die Modelle mit Kegelmahlwerk und kosten meist unter 50 €.


Die Rommelsbacher EKM 200 – eine gute Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk

Die Rommelsbacher EKM 200 hat verschiedene Einstellmöglichkeiten für den passenden Mahlgrad und die passende Tassenmenge. Sie mahlt sehr gut und ist auch für die Espresso-Zubereitung geeignet. Diese elektrische Kaffeemühle hat überdurchschnittlich große Behälter für die Kaffeebohnen und das Kaffeepulver. Der Betrieb und die Reinigung klappen bei der EKM 200 sehr gut. Wegen ihrer vielen positiven Eigenschaften, ist dieses Modell eine Empfehlung für den Bereich der Mühlen mit Scheibenmahlwerk.

Angebot
Die Rommelsbacher EKM 200
635 Bewertungen
Die Rommelsbacher EKM 200
  • Die hochwertige ROMMELSBACHER Kaffeemühle mahlt schonend ohne Aromaverlust - täglich voller Geschmack für Kaffeeliebhaber
  • Leises Scheibenmahlwerk mit 2 robusten Mahlscheiben aus Stahl
  • Mahlgrad in 9 Stufen individuell einstellbar (grob bis extra fein) / Mengendosierung für 2-12 Portionen
  • Abnehmbarer Bohnenbehälter (250 g) mit Aroma-Schutzdeckel / herausnehmbarer Pulverauffangbehälter
  • Herausnehmbarer Mahlstempel für einfache Reinigung / inkl. Reinigungspinsel

Die Severin KM 3874 – die günstige Schwester der KM 3873

Die Severin KM 3874 hat ein Edelstahl-Scheibenmahlwerk. Der Bohnenbehälter hat Platz für 150 g Kaffeebohnen und der Behälter für das Kaffeemehl fasst auch 100 g. Der Mahlgrad lässt sich einstellen, ebenso die Tassenmenge. Für Espresso-Bohnen ist dieses Modell nicht geeignet, für Filterkaffee eignet sie sich aber sehr gut, denn die Kaffeemühle mahlt die Bohnen schön gleichmäßig.“ title=“Die Severin KM 3874 – die günstige Schwester der KM 3873

Angebot
Die Severin KM 3874
144 Bewertungen
Die Severin KM 3874
  • Einstellbarer Mahlgrad und Mahlmenge
  • Hochwertiges Edelstahl-Scheibenmahlwerk
  • Geeignet für Filterkaffee
  • Abnehmbarer Auffangbehälter für bis zu 100 g Kaffeemehl
  • Bohnencontainer für ca.150 g Kaffeebohnen

Schlagmahlwerk Kaffeemühlen – so günstig kann man Kaffeebohnen mahlen

Die Mühlen mit Schlagmahlwerk leisten oft ganz gute Arbeit, lassen sich aber qualitativ nicht mit den Modellen mit Kegelmahlwerk, oder Scheibenmahlwerk vergleichen. Man solch ein Gerät oft für unter 20 Euro kaufen.


Eine Hand Kaffeemühle – die Hario Skerton

Neben den elektrischen Modellen gibt es auch Geräte, die man mit der Hand antreibt. Man muss hierfür eine Kurbel manuell betätigen, damit das Mahlwerk die Bohnen mahlt. Bei der Hario Skerton klappt das sehr gut. In ihr arbeitet ein Kegelmahlwerk, wodurch man zu gutem Kaffeemehl kommt. Das Mahlwerk besteht aus Keramik, was auf eine hochwertige Verarbeitung schließen lässt. Es lassen sich verschiedene Mahlgrade einstellen. Hat man den gewünschten Mahlgrad erreicht, kann man diesen mit einer Feststellschraube fixieren, damit dieser Mahlgrad auch für zukünftiges Mahlen erhalten bleibt. Der Auffangbehälter bei dieser Handkaffeemühle hat einen Drehverschluss, damit man das Kaffeemehl aufbewahren kann. Ein Mahlvorgang reicht bei der Hario Skerton für ca. 4 Tassen Kaffee aus. Der Nachteil bei dieser Hand Kaffeemühle ist vor allem, dass man doch relativ Arbeit investieren muss, um eine gute Menge Kaffeemehl zu erzeugen. Für den gelegentlichen Gebrauch ist sie sehr zu empfehlen. Sie nimmt nicht viel Platz ein und man kann sie recht günstig kaufen.

Angebot
Hario Skerton Handkaffeemühle
509 Bewertungen
Hario Skerton Handkaffeemühle
  • Japanische Handmühle für Kaffee mit Kegelmahlwerk aus Keramik
  • Auffangebhälter mit Drehverschluss zur Aufbewahrung von Kaffeemehl
  • Alle Mahlgrade einstellbar. Sobald der gewünschte Mahlgrad gefunden ist, kann man diesen auch mit einer Feststellschraube fixieren
  • Ideal für bis zu vier Tassen Kaffee. Formschönes, hochwertiges, japanisches Design

Eine elektrische Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk von Rosenstein & Söhne

Die Kaffeemühle von Rosenstein & Söhne ist recht klein und sieht so ähnlich aus, wie ein Mixer. Sie hat Edelstahl-Schlagmesser, um die Bohnen zu mahlen. Der Behälter, in dem direkt gemahlen wird, ist ebenfalls aus Edelstahl und er fasst ca. 65 g Bohnen. Dieses Modell leistet gute Arbeit, wenn es um das Mahlen von Kaffeebohnen geht und ist hochwertig verarbeitet und dazu noch recht günstig. Um Espresso-Mehl zu erzeugen, ist sie eher nicht geeignet. Da sie sehr günstig ist und Kaffeebohnen gut mahlt, ist sie definitiv eine Empfehlung für Ihren Kaffeemühlen Test.

Angebot
Rosenstein & Söhne Elektrische Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk
43 Bewertungen
Rosenstein & Söhne Elektrische Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk
  • Frisch gemahlener Kaffee bequem und einfach auf Knopfdruck • Schlagmesser aus rostfreiem Edelstahl
  • Elektrische Kaffeemühle (Kaffee-Mahlmaschine) mit Schlagmesser • Schlagmesser aus rostfreiem Edelstahl Leistung: kraftvoller 120-Watt-Motor Kompakte Maße: Durchmesser ca. 10 cm, Höhe 19 cm
  • Fassungsvermögen: 65 Gramm - für mehr 10 Tassen Kaffee • Behälter aus Edelstahl: schützt das Aroma und ist leicht zu reinigen • Spannung: 230 Volt, Kabellänge: ca. 73 cm (Euro-Stecker)
  • Praktisch und sicher: Feineres Mahlen durch längere Betriebsdauer - mahlt, solange Sie den Knopf drücken • Sicherheitsschalter: Betrieb ist nur mit aufgesetztem Deckel möglich • Praktische Kabelaufwicklung
  • Inklusive deutscher Anleitung - Außerdem relevant oder passend zu: Mahlwerk, elektrisch

Wichtig: Die Reinigung der Kaffeemühle mit und ohne Mahlwerk

Um möglichst lange etwas von der Kaffeemühle zu haben ist das A und O natürlich die Reinigung. Idealerweise sollte eine Kaffeemühle einmal pro Woche gereinigt werden – und zwar komplett. Alles, was geht, auseinander schrauben und gründlich reinigen. Dies reicht oftmals mit heißem Wasser und eventuell einer alten Zahnbürste. Hiermit kommt ihr am Besten an die kleinen, engen Stellen.

Fazit

Erkenntnisse: Elektrische Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk sind ganz bestimmt die Besten, wenn es um das Mahlen von Kaffeebohnen geht. Für Espresso-Liebhaber sind sie die absolut beste Wahl. Es gibt aber auch Modelle mit Scheibenmahlwerk, die gut funktionieren. Die Mühlen mit Schlagmessermahlwerk eignen sich besonders für Neulinge im Bohnenmahlen: Man möchte nicht viel Geld ausgeben und einfach nur Kaffeebohnen mahlen. Dafür reichen sie aus. Wer mehr will, sollte eine Maschine mit Scheinbenmahlwerk nehmen, oder im besten Fall ein Modell mit Kegelmahlwerk, die eindeutigen Gewinner.

Die Investition in eine Kaffeemühle lohnt sich in jedem Fall. Frisch gemahlener Kaffee schmeckt einfach besser als verpackter Kaffee der schon vor dem Öffnen eine Menge an Aromen einbüßen musste.

Doch auch die gute alte Hand Kaffeemühle kommt nicht aus dem Trend. Viele Liebhaber von frisch gemahlenem Kaffee setzen entweder auf alte Kaffeemühlen.

Kaffeemühle Art: Testen Sie selbst, welche sie bevorzugen.

Es ist gibt also mehrere Varianten von Mahlwerken in Kaffeemühlen. Am Sinnvollsten ist eine Investition in eine elektrische Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk, da man sich hier einen echten Allrounder anschafft, der für Filterkaffee genauso gut zu gebrauchen ist, wie für intensiven Espresso.